Überspringen zu Hauptinhalt
Seebrücke Prerow Soll Noch Schöner Werden

Seebrücke Prerow soll noch schöner werden

Seebrücke Prerow soll noch schöner werden

Die Seebrücke Prerow gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei einem Ostsee Urlaub nicht entgehen lassen sollten. Wahrscheinlich war jeder, der seinen Urlaub in einem Darßer Ferienhaus, einer Ferienwohnung oder dem Campingplatz verbringt, schon mal auf der Seebrücke in Prerow. Ein Besuch der Brücke wird in Zukunft noch interessanter sein, denn schon bald soll in Prerow die längste Seebrücke im Ostseeraum entstehen. Dabei hat alles sehr spartanisch angefangen, denn die Prerower Seebrücke ragte nicht schon immer so weit ins Wasser. Mit der längsten Seebrücke der Ostsee wäre Prerow und der Darß um eine grandiose Sehenswürdigkeit reicher.

Was ist denn eine Seebrücke?

Als Seebrücken werden Stege bezeichnet, welche vom Land ins Meer hinausragen. Nicht überall ist es möglich, einen Hafen zu bauen, und es wäre auch nicht überall sinnvoll. Allerdings machen es die flachen Ufergewässer meist schwierig, mit dem Schiff bis an Land zu fahren. Einst wurde der Weg zwischen Schiff und Land mit Booten überbrückt, die viele Male fahren mussten, um die Fracht zu löschen oder neue Waren an Bord zu bringen. Damit man auf die umständliche Hin- und Herfahrerei verzichten konnte, wurde Stege aus Holz gebaut, die weit ins Meer hineinreichten. Mit Hilfe der Seebrücken konnte die Ladung einfach abgeladen werden. Genau genommen sind Seebrücken keine Brücken in der eigentlichen Bedeutung, denn sie überbrücken das Wasser nicht. Aber sie überbrücken die Distanz zwischen Land und Schiff.

Heute werden Seebrücken wie die in Prerow nicht mehr aus Holz und Eisen gebaut. Moderne Seebrücken bestehen aus Stahlbeton und Stahl – Materialien, die Wind, Wetter und dem salzhaltigem Wasser lange trotzen können. Außerdem werden über Seebrücken keine große Schiffe be- und entladen. Seebrücken dienen heute einem anderen Zweck.

Seebrücken in Prerow, Zingst und anderswo sind Besuchermagnete

Die Funtkion als Anlegestelle ist wohl inzwischen weit in den Hintergrund gerückt. Seebrücken sind zum Besuchermagnet geworden, auf denen nicht nur die Gäste des Ortes promenieren. Eine Spaziergang vom Ostsee Ferienhaus zur Seebrücke Prerow ist ein Erlebnis. Von der Seebrücke haben Sie einen grandiosen Blick weit übers Meer. Aber auch einen Blick zurück sollten Sie wagen, denn von kaum einem anderen Aussichtspunkt haben Sie so einen gigantischen Blick auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Viele Seebrücken verfügen inzwischen über Restaurants und Imbissbuden. Sogar Seebrücken mit Hotels gibt es. In den Niederlanden oder in England werden Seebrücken sogar als Veranstaltungsort oder Vergnügungsstätte verwendet. Übrigens ist auch die Zingster Seebrücke jährlich Veranstaltungsort. Der „Lichtertanz der Elemente“ findet jedes Jahr hier statt. Die Prerower Seebrücke steht beim Prerower Seebrückenfest im Mittelpunkt. Und schon zu Jahresbeginn ist die Seebrücke Veranstaltungsort, denn nach dem Silvesterfeuerwerk springen vor beeindruckender Kulisse die Eisbader in die Ostsee.

Die Seebrücker Prerow gestern und heute

Einst gab es an der Küste in Prerow lediglich kleine Landungsstege für Segelboote. An eine Brücke war überhaupt nicht zu denken. Doch starker Eisgang in den Wintermonaten zerstörte immer wieder die Segelstege. Diese wurden deshalb durch eine Holzbrücke ersetzt. Die erste Seebrücke in Prerow war 200 Meter lang. Es dauerte nicht lange und an dem Steg wurden Geländer angebracht, die Sicherheit bieten sollten. Doch auch diese Konstruktion hielt Wind und Wetter nicht lange stand. Und so entstand etwas weiter östlicher die heutige Seebrücke.

1993 wurde die heutige Seebrücke in Prerow errichtet. Sie verfügt über eine Länge von 390 Metern und eine Breite von 3,50 Meter. Obwohl die Prerower Seebrücke über Bootsanleger verfügt, wird sie nur sehr selten für den Schiffsverkehr genutzt. Der Grund sind die hier vorherrschenden Winde, die ein Anlegemanöver zu einem riskanten Unternehmen machen können. Und so ist die Seebrücke Prerow zum Aushängeschild für Prerow geworden. Wenn Sie auf Ostseeurlaub in Prerow sind, müssen Sie unbedingt ein Mal über die Brücke promenieren. Das gehört einfach dazu.

Prerower Seebrücke soll neu entstehen

Bald schon könnte in Prerow eine Seebrücke der Superlative stehen. Seit vielen Jahren steht der Nothafen Darßer Ort in der Diskussion. Es wird eine Alternative gesucht, die mit dem Bau eines neuen Inselhafens in Prerow gefunden sein könnte. Vor der Küsten von Prerow soll ein halbrunder Hafen entstehen, der den Nothafen ablöst. Hier soll Platz für den Seenotrettungskreuzer eingeplant werden. Außerdem entstehen Liegeplätze für Fischerboote, das DLRG-Boot und Fahrgastschiffe sowie für Sportboote. Technische Einrichtungen und Sanitätsgebäude machen das Bauvorhaben Prerower Hafen rund.

Mit dem Hafen soll es auch eine neue Seebrücke in Prerow geben. Diese wird fast doppelt so lang, wie die alte Seebrücke. Mit knapp 700 Metern ist die neue Brücke veranschlagt. 2021 solle die Seebrücke Prerow und der neue Hafen eröffnet werden. Die Mittel für den Bau von Seebrücke und Hafen sollen zum größten Teil aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung kommen.

Da sollten Sie als Urlauber schon mal die Ferienwohnung Darß Prerow buchen, denn zur Eröffnung bestimmt ausgebucht sein.

An den Anfang scrollen